03072022So
Letzte Aktualisierung:Do, 30. 06. 2022

Touristenzahlen in Sri Lanka im September um 18 Prozent gestiegen

SCENIC-newDie Touristenzahlen in Sri Lanka sind im September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 18,1 Prozent auf 71,111 gestiegen. In den ersten neun Monaten des Jahres zeigt sich nach den Zahlen der Tourismusbehörde des Landes ein Plus von 16 Prozent auf 693 772. Besucher aus Westeuropa zeigten ein Plus von 15,1 Prozent auf 22 327. Die Touristenzahlen aus Deutschland stiegen um 46 Prozent auf 4942, und der wichtigste Markt in Großbritannien zeigte nach bislang enttäuschenden Zahlen ein Plus von 9,1 Prozent. In den ersten Monaten des Jahres waren die Besucherzahlen aus Großbritannien nur um 3,5 Prozent auf 81 762 gestiegen. Die Besucherzahlen aus Frankreich stiegen um 6,4 Prozent auf 3030, während mit den Niederlanden ein weiterer Schlüsselmarkt einen Rückgang um 3,3 Prozent auf 1456 zeigte.


Restaurierung des Fort von Jaffna geht weiter – Sechzig Prozent der Arbeiten beendet

JaffnaFort02Die Wiederherstellung des Forts von Jaffna geht schnell voran. Das Fort wird nach Beendigung der Arbeiten zu den Schätzen des nationalen Kulturerbes Sri Lankas gehören. Die Restaurierungsarbeiten werden durch die niederländische Regierung bezuschusst. Der Generaldirektor für Nationales Erbe und Archäologie, Senerath Dissanayake, sagte, rund 60 Prozent der Restaurierungsarbeiten seien abgeschlossen. Besucher des Forts können bereits jetzt die Gesamtstruktur des Gebäudes sehen. Allerdings ist die niederländische Kirche, die durch terroristische Aktivitäten zerstört wurde, immer noch in einem schlechten Zustand. Es wurde aber beschlossen, alle historischen Städten, die im Krieg beschädigt wurden, zu restaurieren," sagte er.

Jaffna stark bei Landwirtschaft und Fischerei

Jaffna AgricultureDie Sektoren Landwirtschaft und Fischerei haben für fast 90% der Familien im Norden für Jahre den Hauptteil des Einkommens erbracht. Der Lebensunterhalt fast aller Familien in Jaffna hängt von diesem Sektor ab. Die meisten Familien sind im Ackerbau tätig, doch Hunderte betreiben ebenfalls Hochsee- und Inlandfischerei.