16102021Sa
Letzte Aktualisierung:Fr, 15. 10. 2021

Wir haben 6 Milliarden US-Dollar in den Norden und Osten gepumpt - GL Peiris

Sri Lanka hat 6 Milliarden US-Dollar in die vom Bürgerkrieg verwüsteten Provinzen im Norden und Osten der Insel gepumpt, seitdem der blutige ethnische Konflikt im May 2009 endete, und man erwarte eine "wirtschaftliche Renaissance". Dies stellte der Minister für auswärtige Angelegenheiten, Prof Gamini Lakshman Peiris, in einem Exklusivinterview mit einem Korrespondenten unserer Zeitung im Taj Palace Hotel in New Delhi sowie einem längeren Telefongespräch amm Samstag fest, bevor er nach Sri Lanka zurückflog. Der Minister befand sich zusammen mit Präsident Mahinda Rajapaksa zu Gesprächen mit Präsident Pranab Mukherjee und Premierminister Dr Manmohan Singh in Indien. Gemeinsam nahmen sie ebenfalls an der Grundsteinlegung für die Sanchi Buddhist and India Studies University in Sanchi in Madhya Pradesh in Zentralindien teil.


Sri Lanka, ein echtes Beispiel für die Schaffung von Frieden - Terrorismusforscher zu Sri Lanka nach dem Ende des Bürgerkriegs

Die Welt kann einiges von Sri Lanka lernen. Der 26 Jahre andauernde Krieg endete 2009 mit einem klaren Sieg der Streitkräfte über die Befreiungstiger von Tamil Eelam (LTTE) Seitdem haben die Behörden ausgezeichnete Arbeit in Wiederaufbau und Versöhnung geleistet. Dies ist wirklich ein Beispiel, wie militärische Siege durch Vergeben und Schaffung von Frieden vollendet werden müssen, schreiben zwei herausragende Wissenschaftler auf dem Gebiet der Terrorismusforschung. Die Regierung habe die zerstörte Infrastruktur in den von der LTTE kontrollierten Gebieten wieder aufgebaut. Sie habe ein Netzwerk neuer Straßen, Schulen und Krankenhäuser gesschaffen und wirtschaftliche Unterstützung für die heimkehrenden Binnenflüchtlinge bereitgestellt, was zu mehr als 20 Prozent jährlichem Wachstum in den Gebieten im Nordosten Sri Lankas geführt habe, schreiben Arie Kruglanski und Michele Gelfand. Arie Kruglanski ist Professor und Michele Gelfand ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der University of Maryland, College Park. Beide sind langjährige Mitarbeiter des National Center for the Study of Terrorism and the Response to Terrorism.

Entwicklung im Norden Sri Lankas beeindruckt Besucher aus dem Commonwealth – “Land ist friedlich” – “Wir sehen, dass eine Menge Dinge passieren”

Die Delegation der Parlamentarier aus dem Commonwealth, die gestern den Norden Sri Lankas besuchte, hat die Regierung für ihre Arbeit der Wiederansiedlung und des Wiederaufbaus in der früheren Kriegszone gelobt. Der neuseeländische Parlamentarier Kanwaljit Singh Bakshi sagte, der Prozess der Wiederansiedlung im Norden Sri Lanka verlaufe eindrucksvoll und in die richtige Richtung. „Das bezieht sich auch auf die Bemühungen um Versöhnung," sagte er. Bakshi sagte, die Häuser, die die Binnenvertriebenen zur Verfügung gestellt bekämen, hätten einen hohen Standard, und es sei wichtig, dass Binnenvertriebene in gute Häuser zurückkehren könnten. „Wir sehen viele gute Dinge, die passieren. Wir müssen die Vergangenheit vergessen und mit der Gegenwart für die Zukunft leben," sagte er.

Entwicklung im Nordosten Sri Lankas beeindruckend – Generalsekretär der CPA

Der gegenwärtige Generalsekretär der Commonwealth Parliamentary Association (CPA) heißt Dr. William F Shija. Er ist ein frühere Minister und früheres Parlamentsmitglied in Tanzania. Er übernahm das Amt als Generalsekretär der CPA am 1. Januar 2007. Dr. Shija war bereits lange in seinen Funktionen als Parlamentsmitglied und Vorsitzender des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten des Parlaments von Tansania in die Arbeit der CPA involviert gewesen. Er ist früheres Mitglied der Nationalversammlung von Tansania, früherer Minister für Industrie und Handel, Energie und Mineralien, Information und Rundfunk sowie Wissenschaft, Technologie und höhere Bildung.

Menschen im Norden und Osten Sri Lankas genießen die Früchte des Friedens - Sharma

Der Generalsekretär des Commonwealth, Kamalesh Sharma, hat gestern gesagt, die Menschen im Norden und Osten Sri Lankas genössen die Früchte des Friedens nach dem Ende des langen Konflikts. Der Generalsekretär sagte, er habe bei einem Besuch in diesen Gebieten selbst gesehen, wie die Menschen im Norden und Osten fröhlich zusammenlebten, nach dem der Terrorismus im Land ausgelöscht sei.

Sharma machte diese Feststellungen bei seinem gestrigen Besuch bei Präsident Mahinda Rajapaksa in Temple Trees. Der Generalsekretär dankte dem Präsident und der srilankischen Regierung für die Schaffung einer Umgebung für das Treffen der Regierungschefs des Commonwealth im Jahr 2013, das in Colombo stattfinden wird.

Pressemitteilung - Sommerempfang des Botschafters und des Diplomatic Council

DCWEBSITEAm 17. August 2012 war Botschafter Sarrath Kongahage in seiner Eigenschaft als Präsident des Diplomatic Council, eines internationalen Think Tank mit Sitz in Den Haag, Gastgeber des Sommerempfangs in Berlin. Botschafter aus vielen Ländern mit Sitz in Berlin und Mitglieder des Diplomatic Councils aus allen Teilen Deutschlands nahmen an dem Empfang teil.