16102021Sa
Letzte Aktualisierung:Fr, 15. 10. 2021

Restaurierung des Fort von Jaffna geht weiter – Sechzig Prozent der Arbeiten beendet

JaffnaFort02Die Wiederherstellung des Forts von Jaffna geht schnell voran. Das Fort wird nach Beendigung der Arbeiten zu den Schätzen des nationalen Kulturerbes Sri Lankas gehören. Die Restaurierungsarbeiten werden durch die niederländische Regierung bezuschusst. Der Generaldirektor für Nationales Erbe und Archäologie, Senerath Dissanayake, sagte, rund 60 Prozent der Restaurierungsarbeiten seien abgeschlossen. Besucher des Forts können bereits jetzt die Gesamtstruktur des Gebäudes sehen. Allerdings ist die niederländische Kirche, die durch terroristische Aktivitäten zerstört wurde, immer noch in einem schlechten Zustand. Es wurde aber beschlossen, alle historischen Städten, die im Krieg beschädigt wurden, zu restaurieren," sagte er.

Dissanayake sagte, einer der einzigartigen Landmarken, die restauriert würden, sei Queens House. "Das wird in der nahen Zukunft abgeschlossen. Jaffna Fort ist eine wichtige touristische Attraktion, auch für die Einheimischen. Es ist bekannt für seine archäologische und historische Signifikanz. Es wurde während der portugiesischen Zeit im Jahr 1618 unter der Leitung von Philip de Olivera gebaut," sagte er.

"Im Jahr 1658 fiel das Fort an die Niederländer unter Raiclop Van Goins, der Verbesserungen herbeiführte. Gegenwärtig bietet sich daher den Besuchern der Eindruck eines original niederländischen Gebäudes. Der Fort beherbert eine große Anzahl von archäologischen Monumenten von historischem Wert. Es wurde zwischen 1986 und 1995 von der LTTE kontrolliert. Im Jahr 1995 wurde es nach einer 50 Tage währenden Belagerung im Rahmen der Operation Riviresa befreit," sagte Dissanayake. Wegen des Krieges sei das Fort nicht mehr das, was es einmal gewesen sei.

JaffnaFort01"Der Damm und die Gebäude im Inneren wurden schwer beschädigt. Nach Angaben der Abteilung für Archäologie gaben die Portugiesen dem Fort beim Bau einen quadratischen Umriss. Die Niederländer bauten das Fort zu einem Stern mit fünf Bastionen um.. Die Briten haben das Fort ebenfalls genutzt, selbst wenn sie keine wirklichen Änderungen am niederländischen Stil des Forts durchführten," sagte Dissanayake. "Nach der Auslöschung des Terrorismus wurden im Jahr 2009 das Restaurierungsprogramm des Forts begonnen. Seitdem sind bereits zahlreiche Gegenstände von historischem Wert gefunden worden."

"Chinesische und römische Münzen und andere Gegenstände sind Beweis einer reichen Geschichte. Gajalakshmee Münzen des Anuradhapura-Zeitalters wurden ebenfalls hier gefunden," sagte Dissanayake. Seine Abteilung führte den Bau der inneren Mauer und die Restaurierung des Queen's House durch. Die Abteilung plane, in einem Tunnel des Forts eine Kammer einzurichten, die als Aufenthaltsraum für Besucher dienen könne. Nach historischen Beweisen sei das Fort im Jahr 1795 von den Briten übernommen worden und habe bis 1948 als britische Kaserne gedient. Es ist nach allgemeiner Auffassung das einzige militärische Fort im Land. Die Armee hat Arbeitskräfte zur Freilegung des Grabens rund um die Festung bereitgestellt. Studenten der Abteilung für Archäologie der Jaffna University arbeiten ebenfalls an der Restaurierung mit.

Quelle: Daily News, 10.10.2012