30092022Fr
Letzte Aktualisierung:Mi, 17. 08. 2022

Medienmitteilung - Außenminister Peiris trifft Außenminister von Bangladesch

PeirisBangladeshAußenminister Prof. G.L. Peiris traf heute (15.11.) mit dem Außenminister von Bangladesch Dr. A.K. Abdul Momen im State Guest House Padma in Dhaka.

Außenminister Peiris erinnerte an den Besuch von Premierminister Mahinda Rajapaksa, der Bangladesch im März 2021 zur gemeinsamen Feier des 100 alle Aspekte seines Besuchs.

Der Außenminister drückte seine große Anerkennung für die konsequente Unterstützung aus, die Sri Lanka von Bangladesch in internationalen Foren erhalten hat, insbesondere im Menschenrechtsrat und der CMAG (Commonwealth Ministerial Action Group), deren Vorsitzender der frühere Außenminister, der derzeitige Bildungsminister von Bangladesch, war .

Die beiden Minister erörterten auch die aktiven Handelsbeziehungen zwischen den beiden Ländern, wobei sich die srilankischen Investitionen in Bangladesch auf etwa 2,5 Mrd. USD belaufen. Rund 110 srilankische Unternehmen sind hier tätig und glänzen vor allem im Dienstleistungssektor wie Versicherungen, Banken und Energiewirtschaft. Verbesserungspotenzial gibt es jedoch beim Handelsvolumen, das derzeit bei 200 Mio. USD jährlich liegt.

Sri Lanka ist sehr an einem Präferenzhandelsabkommen mit Bangladesch interessiert und freut sich, dass die technischen Verhandlungen begonnen haben und weitergehen.

Aufgrund der Ausrichtung Sri Lankas als Schifffahrtsdrehscheibe besteht besonderes Interesse an einer Zusammenarbeit im Bereich Schifffahrt und möchte die Zusammenarbeit zwischen den Häfen von Chittagong in Bangladesch und den Häfen von Colombo und Hambantota stärken.

Besonderes Augenmerk wurde auf die Zubringerdienste und die Küstenschifffahrt gelegt. Eine Zusammenarbeit zwischen Bangladesch und Sri Lanka hinsichtlich eines Umschlagplatzes wäre für Bangladesch aufgrund der Reduzierung von Zeit und Seemeilen von Vorteil.

Der Außenminister sagte, dass eine beträchtliche Anzahl von srilankischen Studenten ihre Ausbildung in Bangladesch erhält, wobei Chittagong bei Medizinstudenten beliebt ist.

Sri Lanka hat sich gegenseitig angeboten, bei der Ausbildung von Krankenschwestern aus Bangladesch in Bildungseinrichtungen in unserem Land zu helfen.

In Bezug auf den Tourismus ist die direkte Konnektivität zwischen Colombo und Dhaka hilfreich und der Minister von Bangladesch deutete das Interesse einer privaten Fluggesellschaft aus Bangladesch an, Flüge nach Colombo anzubieten.

Die beiden Minister erörterten ausführlich die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern im Rahmen der IORA unter besonderer Berücksichtigung der Erhaltung der Meeresressourcen und der Sicherheitsdimensionen.

Außenministerium, Colombo, 15. November 2021