22082019Do
Letzte Aktualisierung:Mo, 05. 08. 2019

Deutsche Unternehmen in Frankfurt scharf auf Commonwealth Business Forum in Sri Lanka

13sept1 resized

Deutsche Topunternehmen sind scharf auf das bevorstehen Commonwealth Business Forum in Sri Lanka. „Die erfolgreiche  Auftaktsveranstaltung zum Commonwealth Business Forum am 6. September in Frankfurter Hilton konzentrierte sich auf das im November bevorstehenden Commonwealth Business Forum in Colombo und war das Ergebnis von mehreren Monaten harter Arbeit von S.E. Sarrath Kongahage (Sri Lankas Botschafter in Deutschland) und mir, dem sri-lankischen Generalkonsul in Frankfurt, und meinem Erstern Sekretär (Wirtschaftsabteilung) G. L. Gnanatheva.“ „Es nahmen an dem Treffen hochrangige Vertreter deutscher Wirtschaftsunternehmen statt, darunter auch Siemens, Eurex Frankfurt AG und Wirtschaftsverbände wie der DAW, Vertreter von Handelskammern, Wirtschaftsprofessoren, Think Tanks und sogar von einem staatliche Ministerium,“ sagte am 13. September ein optimistisch gestimmte Pradip Jayawardene (Sri Lankas Generalkonsul in Frankfurt).

Generalkonsul Jayawardene beschrieb am 13. September am Telefon das starke Interesse der deutschen Wirtschaft in Frankfurt an neue Investitionen in Sri Lanka und den Chancen die das bevorstehenden Commonwealth Business Forum im November für sie bietet.

„Die Veranstaltung, die von der srilankischen Vertretung in Frankfurt am 6. September organisiert wurde, war ein richtiger Publikumsmagnet“, sagte ein zufriedener Generalkonsul Jayawardene, und fügte hinzu: „Nicht weniger als 48 deutsche Institutionen haben an dem Vorbereitungstreffen für das bevorstehende Government Business Forum 2013 der Regierungen des Commonwealth teilgenommen. Die meisten Unternehmensvertreter die kamen waren solche, die auch Verantwortung für ihre weltweiten regionalen Niederlassungen tragen Mehrere Vertreter deutscher Banken, dreier Industrie- und Handelskammern und ein Think Tank waren unter den Teilnehmern des Vorbereitungstreffens. Einige der Teilnehmer haben sich bereits für das in diesem Jahr in November 2013 in Colombo stattfinde Commonwealth Business Forum 2013 registriert. Andere denken positiv über ihre Teilnahme nach. Es gab viele Anfragen im Zusammenhang mit Investitionen im Bankwesen und hinsichtlich Sri Lankas Energiesektor. Einige von ihnen, speziell die führenden Branchenunternehmen, wollten mehr über die Änderungen des sri-lankischen Wechselkursregimes und bestimmte Handelszölle erfahren.“

"Nur die Kapitäne des Commonwealth Business können über das wirtschaftliche Schicksal des Commonwealth entscheiden“, sagte (S.E.) Sarrath Kongahage (Sri Lankas Botschafter in Deutschland) bei seiner Ansprache an das Forum am 6. September. „Sie finden fast in den meisten Ländern des Commonwealth - ein Markt mit einem Volumen von 2,2 Milliarden - die gleichen Regeln über den Ursprung eines Erzeugnisses. Ein weitere Vorteil ist, dass die Commonwealth-Staaten ein gemeinsames Rechtssystem haben, was Ihnen Prognosen hinsichtlich der Rechtslage ermöglicht. Wenn Sie sich weiter langfristig auf  den Commonwealth als einzigen Handelsblock konzentrieren und dieses Engagement ausbauen, so werden sie große Erträge einfahren. Die Zukunft des Welthandels und der Politik werden von den wirtschaftlichen Potentialen der Länder bestimmt. Lassen Sie uns gemeinsam diese Chancen erkunden“, fügte (S.E.) Kongahage hinzu.

Neomal Perera (Stellvertretender Minister für Auswärtige Angelegenheiten und der Vorsitzende des Commonwealth Business Forum 2013 ) sagte in seiner Ansprache bei der Veranstaltung: „Sri Lanka ist der Einstiegspunkt für den gesamten südostasiatischen Raum, zu dem auch das bevölkerungsreichste Land Indien, Pakistan und anderen südasiatischen Länder gehören. Diese sind durch erfolgreiche Freihandelsabkommen mit Sri Lanka verbunden. Besonders seien hier die Freihandelsabkommen mit Indien, Pakistan und die südasiatische Freihandelszone erwähnt. Wir sehen weltweit eine überwältigende Interesse an der Teilnahme am Commonwealth Business Forum und ein besonderes Interesse an diesen Freihandelsabkommen.“

CJP Siriwardena, der stellvertretende Gouverneur der sri-lankischen Zentralbank, hielt einen Gastvortrag über die wirtschaftliche und finanzielle Lage Sri Lankas.  Die Investitionspotentiale wurden von Herrn U Sirigampala (Director / Board of Investment von Sri Lanka) vorgestellt. Der srilankische Generalkonsul Jayewardene leitete eine  Gesprächsrunden, bei der Fragen und Antworten gestellt wurden.