10. Asien-Pazifik-Wochen Berlin – Smart Cities – Sri-Lanka-Tag

Botschafter Karunatilaka Amunugama spricht im Auswärtigen Amt über: "Transformation Sri Lankas für das 21. Jahrhundert – Umwelt und menschenfreundliche Städte“

Asia Pacific1''Sri Lanka hat sich in den vergangenen sechs Jahren seit dem Beginn des Friedens von einer Nation im Kriegszustand zu einer der friedlichsten, stabilsten und sichersten Demokratien der Welt gewandelt. Was wir jetzt brauchen ist ein selbstbewusster positiv in die Zukunft gerichteter Blick und die Einigung aller gesellschaftlichen und ethnischen Gruppen, um vorwärts in eine bessere Zukunft für alle zu schreiten“, sagte Sri Lankas Botschafter in Deutschland, Karunatilaka Amunugama.

Am 19. Mai 2015 gab Botschafter Amunugama dieses Statement im Auswärtigen Amt zum „Sri-Lanka-Tag“ während seiner Grundsatzrede „Transformation Sri Lankas für das 21. Jahrhundert – Umwelt und menschenfreundliche Städte“ auf dem 10. Asien-Pazifik-Forum ab, das gemeinsam vom Auswärtigen Amt, dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, dem Ostasiatischen Verein e.V. (OAV), dem Asien-Pazifik-Forum Berlin e.V. in Abstimmung mit der Botschaft von Sri Lanka in Berlin organisiert wurde.

Ferner wies er darauf hin, dass "die Menschen in Sri Lanka sich auf eine gemeinsame Zukunft als eine Nation hinbewegen, ohne unnötige Fragmentierung auf ethnischer Zugehörigkeit, Religion, Kaste oder dem Herkunftsort basierender Gruppen. Unsere Regierung wird weiterhin sicherstellen, dass alle in Sri Lanka die gleichen Chancen und ungehinderten Zugang zu staatlichen Leistungen haben und, dass sie in die Lage versetzt werden, für sich selbst eine bessere Zukunft in einer friedlichen, stabilen und schnell sich weiterentwickelnden Demokratie zu suchen. Gleichzeitig wird Sri Lanka aufgrund seiner geostrategischen Bedeutung einem Drehkreuz für Dienstleistungen nicht nur für die Region, sondern für die ganze Welt entwickelt werden. Im Zeitalter der Globalisierung muss jedes Land seine eigene intelligente Lösungen für die Kernthemen Lifestyle, Kultur, Regierungsführung usw. finden.“

Gefragt über die Entwicklung in der Nordprovinz von Sri Lanka, erklärte Botschafter Amunugama: "Nach dem Krieg hat die Regierung von Sri Lanka große Anstrengungen unternommen, um die Infrastruktur der Nordprinzip wieder aufzubauen. Das Straßen- und Schienennetzwerk, die Telekommunikation wurden wiederhergestellt und das Leben der vom Krieg betroffenen Menschen verbessert. Deutschland unterstützt uns auch bei diesen Bemühungen. Zum Beispiel unterstützt derzeit die Bundesregierung den Bau einer Berufs-und Fachschule im Bezirk der Nordprovinz, wo 400 Schüler gleichzeitig ausgebildet werden können."

Schließlich sagte er, dass die neue Regierung von Sri Lanka weitere Anstrengungen für die nationale Aussöhnung, Umverteilung des Reichtums und die Schaffung guter Regierungsführung unternehmen werde.

Der Vorstandsvorsitzende des Asien-Pazifik-Forums, Dr. Rainer Seider, sprach die einleitenden Worte. Der Leiter der Abteilung Südasien des Auswärtigen Amtes, Botschafter Gunnar Denecke, nahm auch an der Veranstaltung teil.

Sri Lanka Botschaft
Berlin
5. Juni 2015

Asia Pacific2Asia Pacific3Asia Pacific4Asia Pacific5Asia Pacific6