24102021So
Letzte Aktualisierung:Do, 21. 10. 2021

Pressemitteilung - Botschafter Sarrath Kongahage trifft Dr. Harald Braun, Staatssekretär im Auswärtigen Amt

BraunAmbassador1S.E. Sarrath Kongahage ist am 2. August 2012 im Auswärtigen Amt mit Staatssekretär Dr. Harald Braun zusammengetroffen.

Während des Treffens informierte der Botschafter Staatssekretär Dr. Braun umfassend über die gegenwärtigen Entwicklungen in Sri Lanka in Bezug auf den Prozess der Versöhnung und des Wiederaufbaus nach dem Ende des Konflikts im Land. Der Botschafter erläuterte dem Staatssekretär, dass neunundneunzig Prozent der Binnenvertriebenen bereits wieder an ihren Herkunftsorten angesiedelt worden sind, und das achtzig Prozent der durch Landminen kontaminierten Gebiete inzwischen geräumt wurden.

Der Staatssekretär begrüßte die Leistungen in Bezug auf die Wiederansiedlungs- und Wiederaufbauprogramme in den Nord- und Ostprovinzen Sri Lankas und die wirtschaftliche Entwicklung des Landes nach dem Ende des Konflikts. Der Staatssekretär brachte weiterhin seine Zufriedenheit mit der bemerkenswerten Leistung auf dem Gebiet der Minenräumung zum Ausdruck, die den Weg für die Wiederansiedlung freigemacht habe.

In diesem Zusammenhang dankte S.E. der Botschafter der Bundesregierung für ihre laufende Unterstützung der Entwicklung Sri Lankas nach dem Ende des Konflikts, was den Bau eines Krankenhauses in Karapitiya, den gegenwärtig in Arbeit befindlichen Bau einer Berufsschule in Kilinochchi sowie die Unterstützung der Minenräumung einschließt.

S.E. der Botschafter unterrichtete den Staatssekretär ebenfalls über den Nationalen Aktionsplan, der am 25. Juli durch das Ministerkabinett verabschiedet worden war, um die Vorschläge des LLRC umzusetzen. Der Nationale Aktionsplan habe verschiedene Schlüsselelemente identifiziert. Eine als 8-Mitgliedern bestehende Task Force werde die Aufgaben der Umsetzung der Vorschläge des LLRC koordinieren und organisieren. Der Botschafter übergab dem Staatssekretär eine Kopie des Nationalen Aktionsplans zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte.

S.E. der Botschafter erinnerte an den Besuch von Herrn Jürgen Klimke MdB in Begleitung des in Sri Lanka geborenen Geschäftsmanns und früheren Hamburger Wirtschaftssenators Ian Karan, der den Staatssekretär aufgefordert hatte, einen ähnlichen Besuch durch Mitglieder des Bundestags zu organisieren, um sich von den Entwicklungen in Sri Lanka aus erster Hand zu überzeugen.

Während des Treffens besprachen S.E. der Botschafter und der Staatssekretär ebenfalls die Feier aus Anlass des 60. Jahrestags der Begründung diplomatischer Beziehungen zwischen Sri Lanka und Deutschland im Jahr 2013.

Der Staatssekretär stellte fest, die Beziehungen zwischen Sri Lanka und Deutschland hätten bislang unerschlossenes Potential, und da die Situation in Sri Lanka förderlich sei, könnten sich beide Länder in naher Zukunft auf Investitionen, Handel und Tourismus fokussieren.

Zum Abschluss des Treffens präsentierte S.E. der Botschafter dem Staatssekretär ein Souvenir, das die Kultur Sri Lankas abbildet.

An dem Treffen nahmen der stellvertretende Leiter der Abteilung Südasien des Auswärtigen Amts sowie der Zweite Sekretär der Botschaft von Sri Lanka in Berlin teil.

Botschaft von Sri Lanka, Berlin, 9. August 2012