24102021So
Letzte Aktualisierung:Do, 21. 10. 2021

Pressemitteilung – Botschafter Sarrath Kongahage im Gespräch mit Dieter Fritsche, Staatssekretär im Bundesinnenministerium

photo webS.E. Botschafter Sarrath Kongahage traf am 24.10.2012 im Bundesinnenministerium mit Staatssekretär Dieter Fritsche zusammen.

Während des Treffens stellte der Botschafter fest, in Sri Lanka herrsche inzwischen seit drei Jahren Frieden und Stabilität nach dem Ende des Terrorismus, und seit dem seien in Bezug auf Wiederaufbau, Versöhnung und Wiederansiedlung im Norden und Osten des Landes große Fortschritte gemacht worden.

Der Botschafter informierte den Staatssekretär ebenfalls über die Rehabilitierung der ehemaligen LTTE-Kämpfer und sagte, 11 500 der 12 000 ehemaligen LTTE-Kämpfer, die sich nach Ende der Kämpfe in der Obhut der Staates befunden hätten, seien inzwischen mit ihren Familien vereinigt worden, und der Rest werde ebenfalls freigelassen, sobald sie ihre Berufsausbildung erfolgreich beendet hätten.

Der Botschafter stellte weiter fest, die terroristischen Aktivitäten der LTTE in Sri Lanka seien zwar zuende, aber die Überbleibsel der LTTE, von denen vielen die Flucht aus Sri Lanka gelungen seien, arbeiteten weiterhin aktiv in Europa und versuchten von dort aus, den unter großen Schwierigkeiten erreichten Frieden in Sri Lanka zu sabotieren.

Der Botschafter informierte den Staatssekretär weiterhin in Bezug auf die von der LTTE administrierten Schulen in Deutschland, die unter dem Namen 'Thamulalayam' bekannt sind. Diese Schulen arbeiten unter dem Vorwand des Unterrichts der tamilischen Sprache, aber in Wahrheit sind sie der LTTE eng verbunden. Der Lehrplan dieser Schulen umfasst den Glauben an ein separates Eelam, die Förderung des Terrorismus und die Verherrlichung von Selbstmordattentaten. Diese Konzepte bewirkten in subtiler Weise eine Gehirnwäsche der jungen Leute.

Als Reaktion stellte der Staatssekretär fest, die deutsche Bundesregierung sähe die LTTE als eine terroristische Organisation, und das Bundesinnenministerium sei immer wachsam und beobachte ihre Aktivitäten in Deutschland intensiv.

Während des Treffens lud der Botschafter den Staatssekretär zu einem Besuch nach Sri Lanka ein und schenkte ihm eine Packung des guten Ceylon Tees.

Botschaft von Sri Lanka
Berlin
29. Oktober 2012