16102021Sa
Letzte Aktualisierung:Fr, 15. 10. 2021

Pressemitteilung - Botschafter Kongahage trifft Emilia Müller, Bayrische Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten

MunichMuellerAuf Einladung von Hans Hammer, Honorarkonsul von Sri Lanka im Freistaat Bayern, besuchte der srilankische Botschafter in Deutschland, S.E. Sarath Kongahage München. Der Fokus des Besuchs bestand in der Förderung von Investitionen und Tourismus in Sri Lanka.

Ein Treffen fand statt zwischen dem Botschafter und der bayrischen Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten Emilia Müller. S.E. der Botschafter erläuterte den Entwicklungsprozess in Sri Lanka nach dem Ende des ethnischen Konflikts und die deutsche Unterstützung in diesem Zusammenhang. Die Staatsministerin sicherte die Zusammenarbeit des Freistaats Bayern bei den Bemühungen der srilankischen Regierung in der Entwicklung der vom Konflikt betroffenen Provinzen zu.

MediaMunich2webS.E. der Botschafter traf weiterhin mit Johannes Huber, dem Leiter der Asienabteilung der Industrie- und Handelskammer München, sowie weiteren Unternehmern und Geschäftsleuten aus dem Raum München zusammen. Der Botschafter erläuterte die positive Entwicklung der politischen und wirtschaftlichen Situation in Sri Lanka nach dem Ende des Konflikts und betonte, dies biete deutschen Investoren hervorragende Möglichkeiten zur wirtschaftlichen Betätigung im Land.

S.E. der Botschafter traf ebenfalls mit Oliver Herbst vom Immobilienunternehmen Immovision sowie dem Tourismusexperten Robert Salzl von der Schörghuber-Stiftung zusammen. Während des Treffens sagte der Botschafter, nachdem der Frieden hergestellt sei, blühe der Tourismussektor in Sri Lanka, und Deutschland sei der drittwichtigste Tourismusmarkt für Sri Lanka. Dies könnte deutschen Unternehmern im Tourismussektor hervorragende Möglichkeiten eröffnen, fügte er hinzu.

Botschaft von Sri Lanka, Berlin, 19.08.2013