20092021Mo
Letzte Aktualisierung:Fr, 17. 09. 2021

Feiern zum 64. Unabhängigkeitstag der demokratisch-sozialistischen Republik Sri Lanka in Deutschland

Nada2012 3Parallel zu den Feiern zum 64. Unabhängigkeitstag in Sri Lanka wurde am 4. Februar der srilankische Unabhängigkeitstag in der srilankischen Botschaft in Berlin gefeiert. Der stellvertretende Bezirksbürgermeister von Steglitz-Zehlendorf, Herr Michael Karnetzki nahm an dieser Veranstaltung, die von dem srilankischen Botschafter,, S.E. Rechtsanwalt Sarrath Kongahage geleitet wurde, als Ehrengast teil. Eine große Anzahl von Sri Lankern mit Wohnsitz in Deutschland sowie deutschen Gästen und Mitarbeitern der Botschaft nahmen ebenfalls an der Veranstaltung teil. Eine Botschaft von Unterstützern der LTTE, die vor dem Botschaftsgebäude stattfinden und die Veranstaltung zum Unabhängigkeitstag stören sollte, konnte erfolgreich durch die Zusammenarbeit der Botschaft mit Mitgliedern der srilankischen Vereine vor Ort gestoppt werden.

Trotz des extrem kalten Wetters kamen mehr als hundert Sri Lanker zusammen, um einen menschlichen Schutzwall gegen die LTTE-Demonstration zu bilden und mehr als fünf Stunden lang patriotische Hymnen zu singen, nachdem die srilankische Flagge gehisst worden war, um ihrem Mutterland Sri Lanka und seiner Unabhängigkeit Ihren Respekt zu erweisen. Während der srilankische Botschafter die Nationalflagge hisste, verschönerte eine große Gruppe srilankischer Kinder die Zeremonie durch das Absingen der Nationalhymne.

Rund 8 LTTE-Unterstützer konnten in einiger Entfernung von der Botschaft mit ihren Fahnen gesehen werden, und wegen der großen Menge der anwesenden Sri Lanka und zu deren Freude blieben sie auch nicht lange. Die deutsche Polizei gewährte der srilankischen Botschaft Schutz, und der Koordinator der LTTE in Berlin, Gopalapillei Jeyasankar, argumentierte lange mit der deutschen Polizei, um die Berechtigung zu erhalten, direkt vor der Botschaft demonstrieren zu dürfen. Dieses Ansinnen wurde ihm allerdings verwehrt. Diese Niederlage dieser Terrorgruppe, die bei früheren Anlässen Feiern zum Unabhängigkeitstag und andere Festivitäten der srilankischen Botschaft durch ihre Präsenz vor der Botschaft gestört hatten, kann als ein besonderer Erfolg gesehen werden.

Die Feiern zum Unabhängigkeitstag fanden von 16 bis 20 Uhr statt. Nach der Begrüßung der Gäste durch ein Pancha Seelaya eines ehrwürdigen Mönchs begannen die Feierlichkeiten mit Segenssprüchen von hinduistischen, katholischen, evangelischen und moslemischen Geistlichen. Die Grußbotschaften durch S.E. Präsident Mahinda Rajapaksa, Premierminister D. M. Jayarathne und Außenminister Prof. G. L. Peiris M. P. wurden in Singhalesisch und Tamilisch verlesen. Das Dokumentarprogramm der Sri Lanka Rupavahini Corporation sowie die Ansprache durch S.E Präsident Mahinda Rajapaksa, die er in Anuradhapura gehalten hatte, wurden durch Angestellte der Botschaft vorgeführt. Eine große Menge folgte der Vorführung zur Feier des 64. Unabhängigkeitstags von Sri Lanka in der Botschaft.

Die Feierlichkeiten wurden erfolgreich nach einem Buffet mit schmackhaften srilankischen Speisen beendet, das für die srilankischen und deutschen Gäste, die an dieser Veranstaltung teilnahmen, vorbereitet worden war.

09. Februar 2012
BOTSCHAFT VON SRI LANKA
NIKLASSTR. 19
14163 BERLIN