19022019Di
Letzte Aktualisierung:Fr, 15. 02. 2019

Deutschland erhält Setzling des heiligen Sri Maha Bodhi

Bodhi1Als weiteren Meilenstein der srilankisch-deutschen Beziehungen hat die Botschaft von Sri Lanka in Berlin am 27. September 2018 einen Ableger des heiligen Sri Maha Bodhi erhalten. Eine Delegation unter Führung bekannter buddhistischer Mönche brachte den heiligen Setzling von Sri Lanka nach Deutschland. Der Setzling wurde Botschafter Karunasena Hettiarachchi durch Ven. Dr.Pallegama Siriniwasa Nayaka Thero auf dem Gelände der Botschaft übergeben und am 30. September 2018 feierlich und unter Beteiligung von srilankischen und deutschen Buddhisten im buddhistischen Tempel in Berlin-Frohnau eingepflanzt.

Mönche aus Deutschland und Österreich, höhere Regierungsvertreter, Botschafter und Diplomaten von Botschaften aus buddhistischen Ländern, Vertreter der German Dharmaduta Society, Mitglieder der srilankischen Vereinigungen in Berlin sowie Mitarbeiter der Botschaft waren bei diesem Anlass ebenfalls zugegen. Die Bedeutung des Bo-Baums wurde im Rahmen der Zeremonie durch die Maha Sangha erklärt, und es wurden religiöse Andachten abgehalten, um S.E. den Präsidenten sowie den Premierminister von Sri Lanka und die Menschen in Sri Lanka und Deutschland zu segnen.

Botschafter Hettiarachchi brachte allen, die Anteil an dieser ehrwürdigen Handlung zum bedeutsamen Zeitpunkt des 65. Jahrestages der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Sri Lanka hatten, seinen Dank zum Ausdruck. Er stellte weiter fest, alle Buddhisten in Deutschland hätten nun die wunderbare Gelegenheit, den heiligen Bodhi-Baum anzubeten. Botschafter Hettiarachchi dankte ebenfalls Asela Iddawela, dem Vorsitzenden des Geological Survey and Mines Bureau und Projektdirektor der Presidential Task Force on Prevention of Chronic Kidney Disease, sowie den Vertretern der German Dharmaduta Society, Herrn Senaka Weeraratne und Herrn Ananda Wimaladharma, die den Transport des Bo-Setzlings nach Deutschland ermöglicht hatten.