15102021Fr
Letzte Aktualisierung:Fr, 15. 10. 2021

Botschafterin Unambuwe trifft Experten für Biolandbau in Frankfurt

FiBL

Sri Lankas Botschafterin in Deutschland, Manori Unambuwe, führte am 19. Juli in Frankfurt ausführliche Gespräche mit Dr. Robert Hermanowski, Geschäftsführer des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL), Deutschland, Herrn Tobias Eisenring von FiBL Schweiz und Dr. Uli Zerger, Geschäftsführer der Stiftung für Ökologie und Landwirtschaft (SÖL), um Unterstützung für Sri Lanka beim Übergang zum ökologischen Landbau zu erhalten.

Dr. Hermanowski gratulierte Sri Lanka zu seiner mutigen Entscheidung, auf den ökologischen Landbau umzustellen, und bekundete großes Interesse an der Unterstützung der Initiative. Im Mittelpunkt der Gespräche stand die mögliche Zusammenarbeit mit dem FiBL in Bezug auf fachliche Beratung, Ausbildung und Bereitstellung von Fachinformationen für den Agrarsektor Sri Lankas. Das FiBL ist eines der weltweit führenden Institute im Bereich des ökologischen Landbaus und spezialisiert auf seine interdisziplinäre Forschung und gemeinsam mit Landwirten entwickelte Innovationen, lösungsorientierte Entwicklungsprojekte und den schnellen Wissenstransfer aus der Forschung in die Praxis.

An den Gesprächen nahmen auch Herr Nihal S. Samarasinghe, Honorarkonsul von Sri Lanka in Rheinland-Pfalz, und Herr Mahesh Mahakumarage, Dritter Botschaftssekretär, teil.