20092021Mo
Letzte Aktualisierung:Fr, 17. 09. 2021

Botschaft von Sri Lanka in Berlin schenkt dem buddhistischen Tempel in Berlin-Frohnau achtundzwanzig Buddha-Statuen

Die Botschaft von Sri Lanka in Berlin hat am 26. Juni 2018 28 Buddhastatuen an den Theravada-buddhistischen Tempel in Berlin-Frohnau verschenkt. Die Veranstaltung stellte das erste Programm dar, dass durch die Botschaft zur Feier des 65. Jahrestages der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Sri Lanka begangen wurde.

Statues1

Statues2Der würdige Anlass wurde durch Botschafter Karunasena Hettiarachchi organisiert. Ihm zur Seite standen Mitglieder der ‘Suwatha Kawaya of Independence Sqaure, Colombo 7’ unter der Leitung von Mahinda Bandara und Sudath Tennakoon. Das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten und das Ministry of Buddha Sasana sowie der srilankische Zoll unterstützten die Botschaft bei dem Transport der Buddhastatuen nach Deutschland.

Die Übergabe der Buddhastatuen fand unter der Teilnahme von Vertretern der srilankischen Vereine in Berlin und Angestellten der Botschaft im Gebäude der Botschaft statt. Der leitende Mönch des buddhistischen Tempels in Frohnau, Ven. Mahagama Suvineetha Thero, leitete eine religiöse Zeremonie und segnete all jene, die zu diesem Ereignis beigetragen hatten.

Am Sonntag, dem 1. Juli 2018, fand im buddhistischen Tempel in Frohnau eine besondere Zeremonie zur Feier des Poson statt, zusammen mit einer  ‘Atawisi Buddha Pooja’ zum Segen des Präsidenten von Sri Lanka und der Teilnehmer aus Deutschland.

Die in Berlin lebenden Sri Lanka und die buddhistische Gemeinde in Berlin brachte ihre große Dankbarkeit für das Geschenk zum Ausdruck, das auch den Buddhismus in Deutschland stärken wird. Diese Geste werde die herzlichen Beziehungen zwischen Sri Lanka und Deutschland stärken und ebenfalls zur Stärkung der jüngeren Generation der Sri Lanker in Berlin beitragen.