27052018So
Letzte Aktualisierung:Fr, 11. 05. 2018

Land und Leute

ayubowanAyubowan

Willkommen, wie die Srilanker mit einer leichten Verbeugung des Kopfes und zusammengefalteten Händen sagen - "Seien Sie gegrüßt", "Mögen Sie ein langes Leben haben", Ayubowan, Wanakkam.

Sri Lanka, die "Glanzvollen Insel" ist strategisch vorteilhaft im Indischen Ozean gelegen, südlich des Indischen Subkontinents. Sie bietet Grün im Überfluss und eine Überfülle an Flora und Fauna, eine reichhaltige Kultur und 2500 Jahren überlieferter Geschichte. Die Griechen und Römer kannten sie als Paradies Taprobane mit dem bekannten Diktum "100 Meilen vom Paradies". Die Araber nannten sie Serendib, die Europäer Ceilao, Ceylon. Von ihren Einwohnern wurde diese Insel (mit dem Originalnamen) Sri Lanka genannt. Sie ist fürwahr eine Insel, die zu entdecken sich lohnt.

colomboIn frühem Erdzeitalter vom Indischen Subkontinent getrennt und Richtung Nordosten driftend, besitzt die Insel ihre natürlichen geographischen Grenzen in den blauen Wassern des Indischen Ozeans. Sri Lankas zentrales Hochland besteht aus archaischen und präkambrischen Felsen und ist an seiner höchsten Stelle über 2 500 Meter hoch. Es wird umgeben von grünen Küstenebenen. Vom Hochland im Inselinneren spannen sich die Flusssysteme bis zu den Niederungen, deren Ufer die Heimat der alten Landwirtschaftskultur waren.

Infolge der geographischen Lage Sri Lankas genießt es ein sonniges Klima das ganze Jahr über. In dieser schönen tropischen Landschaft entstanden die altertümlichen Siedlungen, und wie jüngste Ausgrabungen gezeigt haben, gab es in diesem Land Wohnstätten seit dem Neolithikum. Die aufeinanderfolgende Vermischung der Kulturen war für Sri Lankas Menschen ein Segen, der ihre Öffnung gegenüber den Vorteilen des kulturellen Austauschs -Ost und West- bewirkte. Seit früher Zeit war die Insel als "Tor nach Asien" bekannt.

Die Menschen Sri Lankas, die einen hohen allgemeinen Lebensstandard, einen hohen Grad an Alphabetisierung und Bildung genießen sowie den verschiedensten technischen Anforderungen gegenüber aufgeschlossen sind, sind eine dynamische Nation. Genährt durch die besten Traditionen des Altertums und der Moderne, haben das Land und die Menschen das neue Jahrtausend mit großer Zuversicht und Entschlossenheit begonnen.

map4

Geographische Lage

Sri Lanka ist eine Insel im Indischen Ozean an der südöstlichen Spitze des Indischen Subkontinents. Es liegt zwischen 5°55' und 9°55' nördlich des Äquators und zwischen östlichen Längengraden 7942' und 81°52'. Die Paik Strait und der Guld of Mannar trennen Sri Lanka von Indien. Das Arabische Meer liegt westlich, die Bucht von Bengalen liegt im Nordosten und der Indische Ozean im Süden.


Das Land

Die gesamte Landfläche Sri Lankas beträgt 65,610 qkm. und ist erstaunlich vielfältig. Eine Länge von 435 km (270 miles) von Norden nach Süden und eine Breite von 240 km (150 miles) von Osten nach Westen umfassen wunderbare tropische Strände, blühende Vegetation, steinerne Denkmäler aus uralter Zeit und tausende Freuden für alle Geschmäcker. Die Landfläche Sri Lankas lässt sich in drei geographische Zonen einteilen, die mit der jeweiligen Höhe übereinstimmen: Den zentralen Hochlanden, den Tieflandebenen und dem Küstengürtel. Die zentralen Hochlande ballen sich etwas südlich des Zentrums und schließen einige Berge, Plateaus und Täler ein, umringt von breiten Ebenen. Der Pidurutalagala, der höchste Punkt Sri Lankas, liegt in 2,524 m (8,281 ft) Höhe in den zentralen Hochlanden. Als Kontrast bewegen sich die umgebenden Ebenen von 90m bis zur Höhe des Meeresspiegel. Die Ebenen sind am breitesten in den nördlichen und nördlich-zentralen Gegenden. Eine Anzahl an Flüssen fließt von den Hochlanden aus zum Meer. Der Mahaweli ist mit 331 km der längste Fluss, und der Bambarakanda ist mit 240 m der höchste Wasserfall und eine der Schönheiten Sri Lankas. Palmenstrände umringen die Insel und die Küstenlinie erstreckt sich über eine Länge von 1300 km. Die Wassertemperatur fällt selten unter 27°C. Lagunen, Sandstrände, Sanddünen und Marschen bestimmen das Bild entlang der Küste, auch wenn im Nordosten und Südwesten auch steile und felsige Abhänge zu finden sind.


Klima

Im Tiefland ist das Klima typisch tropisch mit einer Durchschnittstemperatur von 27°C in Colombo. Auf den höheren Erhebungen kann es durchaus kühl werden, wenn die Temperaturen in einer Höhe von 2000m auf 16°C heruntergehen. Helle, sonnig warme Tage sind die Regel und kommen selbst während des Monsuns vor. Klimatisch hat Sri Lanka während des ganzen Jahres Saison. Der Südwestmonsun bringt Regen hauptsächlich von Mai bis Juli in den westlichen, südlichen und zentralen Regionen der Insel. während die Regen des Nordost Monsuns im Dezember und Januar in den nördlichen und östlichen Regionen vorkommen.

Dancers
Sprache und Religion

Sinhala und Tamil sind die offiziellen Sprachen Sri Lankas. Sinhala ist die Sprache der Mehrheit der Bevölkerung und Tamil wird hauptsächlich von der tamilischen Minderheit gesprochen. English ist die verbindende Sprache mit dem Rest der Welt. Ortsnamen und Beschriftungen in Bussen und Zügen finden sich üblicherweise in allen drei Sprachen.

Auch wenn Sri Lanka ein Land der religiösen Vielfalt ist, stellen die Buddhisten mit 69.3% doch die Mehrheit. Andere religiöse Gruppen sind die Hindus mit 15.5%, Muslime mit 7.6% und Christen 7.5%. Sri Lanka ist ein Land der religiösen Freiheit und Toleranz. Wohin auch immer sie reisen, werden sie auf einen buddhistischen Tempel oder eine Dagoba, eine hinduistisches Kovil, eine christliche Kirche oder eine Moschee treffen, jede mit ihrer typischen Architektur.

Sri Lankas Alphabetisierungsrate ist mit 90,1% eine der höchsten in Asien. Die Lebenserwartung liegt bei 70,7 Jahren für Männer und 75,4 Jahren für Frauen (Durchschnitt: 73 Jahre). Nach dem 2001 UN Human Development Report liegt der Human Development Index Sri Lankas bei 0.73. Sri Lank liegt damit weltweit auf Rang 99.


Regierungsform

Art

Die demokratisch-sozialistische Republik Sri Lanka ist eine freie, unabhängige und souveräne Nation. Es hat ein demokratisches politisches System, mit einem direkt gewählten Präsidenten als Staatsoberhaupt und einem Parlament, das auf Basis der proportionalen Repräsentation direkt gewählt ist. Die Legislative wird vom Parlament unter Führung des Premierministers und seinem Kabinett ausgeübt, während die Exekutive inklusive der Verteidigung bei dem Präsidenten liegt. Ein System der Verwaltung durch Provinzräte und Ortsräte (Pradeshiya Sabha) wurde 1988 eingeführt.

Sri Lanka wird als die Perle im Indischen Ozean, die "Resplendent Island" bezeichnet - und viele andere Namen beschreiben sie, und beziehen sich damit zurück auf ihre lange dokumentierte Geschichte und prähistorische Herkunft. Sri Lanka zeigt daher auch eine große Anzahl von Kulturdenkmälern und eine Vielfältigkeit der Landschaften, und heißt Besucher mit ihrer typischen Gastfreundschaft willkommen.